Coronavirus - Was muss ich bei einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung beachten?

Für Fälle, die eher „Erkrankungen der oberen Atemwege" zuzuordnen sind, wie beispielsweise ein grippaler Infekt („Erkältung") oder eine Influenza („Grippe") und kein Coronavirus-Verdacht vorliegt, können Sie sich aktuell durch eine Ausnahmeregelung für bis zu einer Woche krank schreiben lassen, ohne dass Sie persönlich zum Arzt müssen. Es genügt, wenn Sie Ihren Hausarzt anrufen. Eine Verlängerung ist ebenfalls möglich.


Liegt der Verdacht auf Coronavirus vor, gehen Sie bitte NICHT zum Hausarzt, sondern kontaktieren diesen telefonisch oder wählen die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116117.